Datenschutzhinweise

 

Patienteninformation zum Datenschutz

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten ist erforderlich, um Sie optimal behandeln zu können. Wir unterrichten Sie nachfolgend vor Durchführung Ihrer Behandlung über die Verwendung Ihrer persönlichen Daten sowie darüber, welche Rechte Sie hinsichtlich des Datenschutzes haben.

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Überörtliche Gemeinschaftspraxis GbR, vertreten durch ihren Geschäftsführer, Dr. Holger Woerner,

Lortzingstraße 10 – 12, 66111 Saarbrücken
Telefon-Nr.: 0681 / 33000
Telefax-Nr.: 0681 / 32203
E-Mail-Adresse: praxis@radiologie-beethovenplatz.de

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter:

Dr. Daniel Schmitz
Lortzingstraße 10 – 12, 66111 Saarbrücken
Telefon-Nr.: 0681 / 33000
Telefax-Nr.: 0681 / 32203

Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden:

Im Rahmen Ihrer Behandlung und der späteren Abrechnung der Ihnen gegenüber erbrachten Leistungen werden Informationen über Ihre Person (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Krankenkasse, Krankenversicherungsnummer) sowie die für die Behandlung notwendigen medizinischen Daten erhoben, erfasst, gespeichert, verarbeitet, abgefragt, genutzt, übermittelt. Insgesamt spricht man insoweit von der „Verarbeitung“ Ihrer Daten. Dieser Begriff bildet den Oberbegriff für alle vorgenannten Tätigkeiten. Die Verarbeitung von Patientendaten in allen medizinischen Einrichtungen, also auch in Arztpraxen, ist aus Datenschutzgründen nur möglich, wenn eine gesetzliche Grundlage dies vorschreibt bzw. erlaubt oder Sie als Patient hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben. Wir erheben die Kontaktdaten Ihrer behandelnden Ärzte, insbesondere des überweisenden Arztes. Zudem erheben wir Daten, die Sie uns persönlich im Gespräch mitgeteilt haben. Wir versichern, dass wir nur die gesetzlich vorgeschriebenen und die für Ihre Behandlung erforderlichen Daten erheben. Zur Ergänzung der schriftlichen Dokumentation fertigen wir auch Aufnahmen in Schnittbildtechnik (CT und MRT), konventionelle Röntgenaufnahmen sowie Sonographien an, die für die medizinische Dokumentation auch in Ihrem Interesse erforderlich sind.

Von Ihren persönlichen Daten erhalten die zuständigen Mitarbeiter unserer Praxis Kenntnis. Diese sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und haben eine entsprechende Verpflichtungserklärung unterschrieben. Unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass die für Ihre Behandlung erforderlichen Daten verarbeitet werden und wir Sie optimal versorgen können.

Weitergabe von Daten:

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den nachfolgend aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

  • Sie hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1.lit. a. DSGVO erteilt haben,
  • dies gesetzlich zulässig ist und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO für die Abwicklung des Behandlungsvertrages mit Ihnen erforderlich ist.
  • für den Fall, dass nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung für die Weitergabe besteht.
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Dauer der Speicherung Ihrer Daten:

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie dies zur Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Auf Grund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten jedoch mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen rechtlichen Bestimmungen können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, z.B. 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen gem. § 28 Abs. 3 der Röntgenverordnung.

Betroffenenrechte:

Sie haben das Recht:

  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen, insbesondere bezüglich der Verarbeitungszwecke, der Kategorie der personenbezogenen Daten, der Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechs auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung (Art. 15 DSGVO).
  • Unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (§ 16 DSGVO).
  • Die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 DSGVO).
  • Die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtsmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben (Art. 18 DSGVO).
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO).

 

Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen mit der Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr vornehmen dürfen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

  • Sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 77 DSGVO).

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
Fritz-Dobisch-Straße 12
66111 Saarbrücken

Diese Information zum Datenschutz hat den Stand 25. Mai 2018. Es kann künftig zu Veränderungen auf Grund gesetzlicher oder gerichtlicher Vorgaben kommen, wonach diese Patienteninformation der Änderung bedarf.

Die jeweils aktuelle Information kann auf der Webseite unserer Praxis unter:

praxis@radiologie-beethovenplatz.de von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Google Map Marker Icon